VINUM TREMONIUM Projekt Moselriesling 2014

Oliver Franz, Motor und Initiator des Projektes erklärt den Namen.
Zitat:
Der Name ist an das Lateinische angelehnt, um auf die Tradition des Moselweins hinzudeuten. Der Name setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort „vinum“ für Wein und „Tremonia“ , dem früheren Namen der Stadt Dortmund. Damit fanden die beiden Elemente, die uns als Team zusammengeführt haben Einzug in unseren Projekttitel.“

Die Liebe zum Produkt Wein und auch die Beziehung zu der wunderschönen Mosellandschaft brachte die “ fünf Helden des Steihangs“ beim Studium in Dortmund zusammen, und ließ sie ein Konzept erarbeiten, einen eigenen Wein, in einem mit Rieslingreben bepflanzten Weinberg im Enkircher Steffensberg, zu erzeugen.
Dabei handelt es sich um eine Steillage mit weichem, wärmendem und mineralreichem „Devon Schiefer“, der seinen Erzeugnissen seinen so typischen, geschmacklichen Stempel aufdrückt.

Bearbeitet von Derk

 

 

 

 

 

 

 

Hinten vl.n.r: Oliver Franz, Svenja Hangmann, Henning Krüger
Vorne v.l.n.r.: Derk Heinz, Peter Steller
Alle anfallenden Pflegemaßnahmen sollen an Wochendeinsätzen selbst durchgeführt werden. Schon jetzt sind dafür die meisten Ternine bereits straff organisiert.
2013-12-27 15.15.29-1

 

 

 

 

 

 

 

 

Ende Oktober ist die Ernte vorgesehen, die als ganz besonderes Event zelebriert werden soll.
Die geernteten Weintrauben  werden vom Winzer des Burggartens im Burggarten fachkundig und schonend gekeltert, und  (wenn die Natur es so will!)  zu hervorragendem Wein verarbeitet und bereitet.
Anfang März 2015 ist es dann soweit: Das erste Ergebnis aus dem Projekt „Vinum Termonium“ wird auf Flaschen gefüllt.
Nachdem alle gesetzlichen Prüfungen durchgeführt wurden, wird dem Wein eine amtliche Prüfnummer erteilt, und kann dann an besonders ausgewählte Weinliebhaber und Freunde abgegeben werden.

Einen Wermutstropfen hat das Projekt Moselriesling 2014 dennoch: Schon bevor mit den ersten Weinbergsarbeiten begonnen wurde, ist nach Aussagen von Oliver Franz, die komplette zu erwartende Ernte schon gänzlich ausverkauft.

Der Winzer vom Burggarten wünscht den engagierten, jungen „Neuwinzern“, viel Spaß und Freude bei den Arbeiten und ein perfektes Jahr für eine Superernte, und freut sich schon jetzt auf interessante und spannende Gespräche beim und mit dem Wein!
Genau das sind die Momente, die Hoffnung machen und mich mit großem Stolz erfüllen, dass eine großartige Tradition und ein einmaliges Produkt auch bei künftigen Generationen die gebührende Wertschätzung erfährt.
Auf Eurer Wohl!

Oliver Franz: „Jeder der über das interessante Projekt auf dem laufenden gehalten werden möchte, kann sich in die spezielle Newsletterliste eintragen lassen.
Eine kurze Mail an vinum.tremonium@gmail.com reicht völlig aus!“