Herbst Impressionen 

Nur noch kurze Zeit zeigt sich die Mosel in diesem zauberhaften und bunten Gewand!

Ein Kunstwerk wie nur die Natur es schaffen kann: besonders die riesigen Blätter der Rotweinrebe Dornfelder erstrahlen, bevor sie in den nächsten Tagen abfallen, in einem ganz besonderen Glanz!Die Mosel im Herbst: beeindruckende Landschaft, Heimat der Erzeuger der berühmten Riesling Weine!

Nicht besonders romantisch aber sehr effektiv! 

Eine große Hilfe bei der Weinlese sind mittlerweile moderne Erntemaschinen, die dafür sorgen, dass die Ernte ihren Schrecken verloren hat, und schnell große Flächen abgeerntet werden können. Dabei berühren vibrierende Stäbe die Traubenzone der Rebwand und sorgen dafür, dass die Beeren abfallen und aufgefangen werden, während die Traubenstiele überwiegend an der Rebe verbleiben.

Bis zu 2.500 Liter sammelt der Traubenernter in seinem Tank bevor die hochwertige Fracht in einen noch größeren Erntewagen, für den Transport zum Kelter, abgekippt wird.

„Jungfernernte“ beim Johanniter

DCIM100MEDIADJI_0009.JPG

Mit über 90° Öchsle, goldgelb und extrem aromatisch, so ernteten wir heute die Johanniter Trauben aus der Junganlage im Schloßberg. DCIM100MEDIADJI_0009.JPG

 

 

 

Extremes Weinjahr 2016

Ein viel zu kühles Frühjahr, ein viel zu nasser Frühsommer und ein rekordverdächtiger
Hochsommer bis in den September:  das sind die Markenzeichen des Weinjahres 2016!
Besonders der Monat Juni, in dem es an 25 Tagen immer mal wieder geregnet hat,
hat uns vor große Herausforderungen gestellt:
Durch die ständigen Niederschläge hatten die bekannten Pilzkrankheiten ein leichtes Spiel.
Ständig mussten wir unsere Rebschutzmaßnahmen erneuern, um so den Pilzsporen
den Eintritt in die Spaltöffnungen der Blattunterseiten zu verwehren.

Jetzt, wenige Wochen vor der Weinlese, können wir mit Genugtuung und Stolz feststellen:
Der Wein aus dem Jahrgang 2016 wird etwas!
Es wird warhrscheinlich sogar etwas Besonderes werden!

image

Frühreifende Trauben der Rebsorte Regent! Das Blattwerk in der Traubenzone zeigt schon deutliche Symtome von Herbsververfärbungen und auch Trockenstress.

image

Wunderschöne, kompakte Rieslingtrauben, die noch sehr lange auf die Ernte warten müssen. Das bedeutet auch sehr lange Zeit für die Rebe Nährstoffe und Mineralien vom Schieferboden in die Trauben zu transportieren. Die bräunlichen „Eindellungen“ an manchen Beeren sind „Sonnenbrand“!

image

Der Johanniter, eine pilzwiderstandsfähige Rebsorte, präsentiert schon im 2. Jahr nach der Pflanzung tolle, reife Trauben, die leider auch bei Vögeln und Touristen sehr beliebt sind. Aus der „Jungfernernte“ werden wir, auf vielfachen Wunsch, erstmalig einen lieblichen / edelsüßen Johanniter herstellen.

Spuren der Regenzeit

image

Weit mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter in den letzten Wochen haben unsere Landschaft mit ganz neuen Farbtupfern ausgestattet.

Ein sattes, fettes Grün wird interessant ergänzt durch das ungewohnte Braun
der reichlich Wasser führenden Mosel.
Wie unsere Weinreben die nassen Wochen überstanden haben, wird sich in den
kommenden Tagen zeigen, steht jetzt doch die wichtigste Vegetationsphase des
Jahres – die Rebblüte – unmittelbar bevor.
Daher wünschen wir unseren Reben, unseren Gästen und auch uns, dass die
Wetterexperten mit ihren Prognosen für besseres Wetter in den nächsten
Wochen, recht haben.

Drei die sich mögen …

image

… die Landschaft, die Natur und ich! Was auf dem Bild dennoch fehlt: ein kühles Glas von meinem RIESLING CLASSIC!

Start in die Grillsaison

image

Pfingsten 2016: Tolle Wanderung über den neuen Steillagen Wanderweg Enkirch – Starkenburg – Traben-Trarbach, nette Menschen, gute Laune. Anschließend stand in Burggarten Süd die verdiente Stärkung mit Spezialitäten aus Pfanne und Grill und die Vorstellung einer Auswahl besonderer Weine aus 2015 auf dem Programm.

Jungweinprobe Traben-Trarbach

image

Einmaliges Ambiente, großartige Weine des Jahrgangs 2015, tolles Publikum und eine rundum gelungene Veranstaltung: die Jungweinprobe in einem der schönsten Gewölbekeller Traben-Trarbachs!

Von hier aus ein Kompliment und ein herzliches Dankeschön den Organisatoren vom Winzerberband Traben-Trarbach, den 34 teilnehmenden Weingütern und den Gastgebern, der Familie Emert!

Kommt er jetzt: der Frühling?

image

Deutliche Frühlingsboten: an sehr sonnigen Plätzen findet man schon die ersten Maiglöckchen!

image

Die Natur ist bereit, die Apfelblüte hat begonnen und die Weinreben sind für den Austrieb startklar! Wir hoffen endlich auf ein Ende des winterlichen Frühlings und sehnen uns nach der Sonne.

 

Anspruchsvoller neuer Wanderweg

image

Herausforderung für anspruchsvolle Wanderer: Gegenüber von Traben-Trarbach, entstehen neue Wanderwege nach Enkirch und Starkenburg.

Wer hätte das gedacht: Mittlerweile gibt es in den bis zu 75 % steilen Weinlagen direkte Verbindungen für Wanderer zwischen Zollturm, Starkenburger Fels, Moselsteig, Starkenburg und Enkirch!